Rampenlichter 2019 – Danieles Gedanken zu dem Stück MONSTER

Hallo liebe Tanz und Theater Freunde,

„Bin ich gut genug so wie ich bin? Oder sehe ich in meinem Leben nur die Sachen die mich nerven?“

Genau dies fragten sich die Künstler*innen aus dem „Theater Pforzheim, Spielclub Pforzelona“ in ihrem Stück „Monster“.

Die jungen Menschen kommen auf die Bühne, sprechen synchron einige Sätze auf und übertreiben ihre Aussagen sehr extrem.

Sie berührten aber genau so das Publikum.

Etwas hart und ziemlich sozialkritisch bewegte sich das Stück nah an der Peinlichkeitsgrenze. Faktisch, aber nicht politisch.

Auch wenn man einige Fehler an sich sieht ist es wichtig, sich so anzunehmen wie man ist, denn jeder Mensch ist einzigartig und wunderbar.

In ihrem Stück ging es neben Frust und Lust am Leben auch um Komik.

Schlussendlich bleibt zu sagen, es war eine sehr gute Darstellung von Problemen die unseren heutigen Alltag teils auf den Kopf stellen.

Daniele

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s