Rampenlichter 2019 – Lilith zu dem Stück UNDER PRESSURE

„Under pressure“ von „the wendnesdays, NinoschChoreography“ war für mich das erste Stück was ich im Rahmen von Rampenlichter sehen durfte, weshalb ich zu Beginn auch keine zu großen Erwartungen hatte.

Ich fand es aber spannend zu beobachten wie man so ein Thema tänzerisch umsetzt.

Tatsächlich drehte sich das Tanzstück rund um die Frage, wie junge Menschen Druck erleben und wie sie damit umgehen. Dieses Thema wird während des Auftritts fast durchgängig tänzerisch dargestellt. Nur zwischendurch gab es einen kleineren Sprechpart, der durch sein einmaliges Auftreten sowie durch häufiges Wiederholen des gleichen Satzes zumindest mir in Erinnerung geblieben ist.

Ein weiterer zu erwähnender Aspekt der mir aufgefallen ist, war die sehr gute Mimik der Tänzer. So waren alle Tanzszenen für mich nicht nur tänzerisch sondern auch schauspielerisch sehr schön anzuschauen.

Eine Szene die mir ebenfalls in Erinnerung geblieben ist, war auf jeden Fall die erste Choreografie bei der die gesamte Gruppe zu „under pressure“ von „Queen, David Bowie“ getanzt hat.

Insgesamt hat mir die Inszenierung sehr gut gefallen, und ich fand „under pressure“ einen sehr schönen Auftakt für die zweite Festivalwoche!

Lilith

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s